Hinweis

Sie verwenden einen veralteten Browser, bestimmte Objekte können falsch oder gar nicht angezeigt werden.

Verschiedene aktuelle Browser:

Korsika

Motorradtraum im Mittelmeer

Korsika, die Insel der 10.000 Kurven...

„Ein leidenschaftlicher Biker der die viertgrößte Insel im Mittelmeer sprichwörtlich nicht erfahren hat… unvorstellbar!“ So ähnlich schreiben viele Motorradzeitschriften und schwärmen in höchsten Tönen von der atemberaubenden Landschaft und den Motorradstraßen in höchster Vollendung. Zur besten Reisezeit nehmen wir die „Insel der Schönheit“ unter die Räder und genießen die Kurvenwalzer im mediterranen Umfeld. Schenkt man den Einheimischen Glauben, sollen sich pro Kilometer durchschnittlich 13 Kurven durchs Paradies der Biker winden.

Termine "Korsika"

06.06.2023 - 14.06.2023

Preise

(pro Person ab)

Fahrer (im DZ): € 1699,00

Sozia/Sozius (im DZ): € 1549,00

EZ-Zuschlag (p.P.): € 449,00


Auf den Fährpassagen (Zuschläge pro Person)

Doppelkabine innen: € 0,- (inklusive)

Doppelkabine außen: € 99,00

Einzelkabine innen: € 139,00

Einzelkabine außen: € 189,00

Wir rufen Dich zurück!

    Tel.:

    Reisebeschreibung

    Unsere Motorradreise beginnt im Trentino, wo wir uns in einem der schönsten Hotels der Gegend bei einem leckeren Abendessen auf die vor uns liegenden Tage freuen können – sechs sorgsam ausgewählte Etappen und Tagestouren liegen vor uns! Die Nachtfähre bringt uns von Savona in Ligurien ausgeruht auf die französische Insel. „Klein Korsika“, wie das Cap Corse auch genannt wird, gibt uns einen ersten Eindruck von der landschaftlichen Vielfalt und verspricht uns Kurvenwedeln mit Höhenrausch. Gefolgt von Steilküsten, Hochgebirge, brillanten Fotopunkten im Kinoformat und Kurven im Überfluss… Auf einen Nenner gebracht: Bikerspaß pur! Sorgsam ausgewählte Hotels, die uns am Abend mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen, runden diese Motorradreise ab. Nach diesen unvergesslichen Tagen bringt uns die Nachtfähre von Bastia wieder zurück aufs Festland. Unser Hotel im Trentino erwartet uns bereits wieder mit seinem Charme zum Abendessen. Mit vielen tollen Erinnerungen blicken wir auf einen Klassiker unter den Motorradreisen zurück.

    Programm-, Hotel- und Routenänderungen sind vorbehalten.

    Leistungen

    Inklusiv-Leistungen:

    • 6x Übernachtung in komfortablen Hotels, Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Du+WC, wahlweise im Einzelzimmer (Zuschlag)
    • inkl. lokaler Abgaben („Kurtaxe“)
    • 6x Halbpension: Abendessen (3-Gänge-Menü oder Buffet) und Frühstücksbuffet
    • 2x Fährpassage (Savona – Bastia / Bastia – Savona) inkl. Motorrad, Hafensteuern und Treibstoffzuschlag
    • 2x Übernachtung bei den Fährüberfahrten in 2-Bett Innenkabinen mit DU+WC, auf Wunsch zur Einzelbelegung (Zuschlag)
    • 2x Frühstück am SB-Buffet während der Fährpassagen
    • 6x geführte Motorradtouren durch unsere erfahrenen Tourguides
    • Deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Tour
    • Tägliches ausführliches Tourbriefing
    • Ausführliches Tourbook
    • Sicherungsschein gemäß § 651r BGB für Pauschalreisen

    Nicht im Leistungsumfang inbegriffen:

    • Alle Leistungen, Mahlzeiten und Getränke, die nicht in der Leistungsbeschreibung aufgeführt sind
    • Maut- und Autobahngebühren
    • Benzin, Betriebsstoffe, anfallende Parkgebühren
    • Getränke und Zwischenmahlzeiten, Eintrittsgelder
    • Reiserücktritt-/Reiseabbruchversicherung
    Gut zu wissen

    Anreise mit PKW und Motorradanhänger: Es besteht eine Abstellmöglichkeit für PKW+Anhänger am Treffpunkthotel während des Tourzeitraums (ggf. kostenpflichtig).

    Individuelle Anreise: Deine Strecke bis zum Treffpunkthotel ist für dich sehr weit? Kein Problem: Gerne beraten wir dich bei der Planung deiner individuellen Anreise mit dem Autoreisezug oder mit Motorradtransport plus Flug.

    Reisedokumente: Für die Grenzübertritte auf dieser Motorradreise genügt ein gültiger Personalausweis.

    Schutzbrief: Wir empfehlen für alle Motorradtouren einen KFZ-Schutzbrief, wie ihn zum Beispiel der ADAC anbietet.

    Krankenversicherung: Wir empfehlen für alle internationalen Motorradtouren den Abschluss einer separaten Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport. Gerne unterbreitet dir unser Allianz-Partner ein passendes Angebot.

    Reiseverlauf

    Tag 1- Treffpunkt im Trentino (individuelle Anreise)

    Unsere Motorradreise zur Insel der 10.000 Kurven, wie Korsika auch genannt wird, beginnt in Oberitalien in der Nähe des Gardasees. Beim gemeinsamen Abendessen im Treffpunkthotel lernen wir uns kennen, und beim Tourbriefing besprechen wir ausführlich die vor uns liegenden Fahrtage.

    Tag 2- Nach Savona zur Nachtfähre

    Gestärkt mit einem reichhaltigen Frühstück starten wir Richtung Süd-Westen. Unser Ziel ist die Hafenstadt Savona in Ligurien. Entlang des Gardasees und der Po-Ebene erreichen wir am späten Nachmittag die Festungsstadt an der Riviera. Da die Po-Ebene keine fahrerischen Highlights bietet, werden wir zum Teil die Autobahn nutzen. Bei mediterranem Flair genießen wir das Abendessen, bevor am Abend unsere Nachtfähre nach Bastia ablegt. Beim Auslaufen der Fähre bietet sich ein malerischer Blick auf die Festung Priamar aus dem 16. Jahrhundert.

    Übernachtung: auf der Fähre nach Korsika

    Tagesfahrleistung: ca. 400 km

    Tag 3- Rund um Bastia und zum Cap Corse

    Am frühen Morgen gehen wir im Hafen von Bastia von Bord. Sobald wir korsischen Boden unter den Rädern haben, beziehen wir als erstes unser Hotel in Bastia.

    Nach einem zweiten Frühstück gewinnen wir dann einen ersten Eindruck von der imposanten Landschaft Korsikas. Auf unserer Rundfahrt auf dem Cap Corse erleben wir Küstenstraßen, die sich eng an die steilen Hänge schmiegen, einsame Dörfer und gigantische Aussichtspunkte. Unsere Einstiegstour in „Klein-Korsika“ lassen wir abends im Hotel ausklingen – vielleicht bei einem Glas Wein der Sorte „Muscat du Cap Corse“, der entlang unserer heutigen Route seinen Ursprung hat…?

    Übernachtung: Bastia (Korsika)

    Tagesfahrleistung: ca. 150 km

    Tag 4- Durch die Balagne zwischen Bastia und Porto Ota

    Die heutige Etappe führt über die Küstenstadt Calvi nach Porto Ota. Eine fahrerisch durchaus anspruchsvolle Route, die uns von Bastia an der Ostküste hinüber zur Westküste Korsikas bringen wird.

    Unterwegs werden wir belohnt mit traumhaften Aussichten und Rundblicken auf Berge und das immergrünes Buschland von Korsika, die „Macchia“. Wir sehen tiefe Schluchten und fruchtbare Hochplateaus, dazwischen wüstenartige Zonen, und feinsandige Traumstrände an den Küsten. Dazu immer wieder panoramareiche Passfahrten mit Kurven im Sekundentakt…

    Übernachtung: Porto Ota (Korsika)

    Tagesfahrleistung: ca. 220 km

    Tag 5- Durchs Gebirge nach Ajaccio

    Nach einem ausgiebigen Frühstück mit Meerblick wartet heute Korsikas Mitte auf uns. Tief unter uns erblicken wir die Spelunca-Schlucht, während wir einige hundert Meter hoch über dem Talgrund den höchsten Pass auf ganz Korsika erklimmen: den Col de Vergio mit 1.470 m. Wir genießen den Fahrspaß auf dieser Strecke, und beim Fotostopp auf der Passhöhe haben wir die Chance, den Monte Cinto vor die Linse zu bekommen – Korsikas höchster Gipfel mit 2.706 m.

    Nach diesem Einstieg erwarten uns heute noch viele weitere fahrerische und landschaftliche Leckerbissen. Einer davon ist der Abstecher ins Valle de La Restonica, wo uns eine idyllische schmale Straße auf nur 15 km ganze 1.000 Höhenmeter nach oben bringt. Schön gelegene Cafés, traumhafte Fotopunkte und nicht zuletzt die kulinarischen Genüsse, die Korsika zu bieten hat, runden die heutige Etappe ab.

    Übernachtung: Ajaccio (Korsika)

    Tagesfahrleistung: ca. 220 km

    Tag 6- Entspannen und Geniessen in Ajaccio

    Wir befinden uns in Ajaccio, der geschichtsträchtigen Hauptstadt Korsikas. Ajaccio ist auch die Geburtsstadt Napoleons. Im Schatten der Zitadelle liegt die Altstadt mit ihren hübschen Gassen und mehrstöckigen alten Häusern und lädt zum Flanieren ein. Noch gemütlicher ist es, an einem der Strände mit Blick auf das tiefblaue Meer im Liegestuhl zu entspannen.

    Für alle, die doch lieber etwas Motorradfahren wollen, bietet unser Tourguide eine kleine Halbtagestour von 30 bis 40 km an: Die Küstenstraße entlang des Golfs von Ajaccio verspricht einen lockeren „Kurvenswing“. An der westlich gelegenen Landspitze, dem Pointe de la Parata, haben wir einen tollen Ausblick auf das Meer und auf die Îles Sanguinaires.

    Übernachtung: Ajaccio

    Tagesfahrleistung: fahrfrei (oder optionaler Halbtages-Ausflug – ca. 40 km)

    Tag 7- Rückkehr nach Bastia zur Nachtfähre

    Heute heißt es Abschied nehmen von der Trauminsel der Biker. Auf dem Weg zurück nach Bastia durchqueren wir ein weiteres Mal das Bergland im Inneren Korsikas. Ein Highlight ist der Abstecher hinauf in die tief eingeschnittene und wild zerklüftete Granitschlucht Gorges de l’Asco. Dort oben kommen wir dem Monte Cinto noch einmal ganz nahe.

    Auch nach dem Mittagessen kosten wir die herrlichen Bergstrecken Korsikas weiter aus. Erst wenn wir am Nachmittag den Col de Bigorno (855 Meter ü.d.M.) überqueren, haben Bastia bald erreicht, wo im Hafen bereits unsere Fähre mit Ziel Italien wartet.

    Übernachtung: auf der Fähre nach Savona (Italien)

    Tagesfahrleistung: ca. 230 km

    Tag 8- Savona – Trento

    Nachdem die Fähre am Morgen in Savona angelegt hat, starten wir Richtung Trentino. Auf abwechslungsreichen Straßen begleitet von reizvoller, italienischer Landschaft ist unser Ziel das selbe schöne Hotel, in dem wir uns vor einer Woche getroffen haben. Dort erwartet uns bereits der Kellner und heißt uns mit erfrischenden Getränken wieder willkommen…

    Übernachtung: Trento (Italien)

    Tagesfahrleistung: ca. 400 km

    Tag 9- Verabschiedung und individuelle Heimreise

    Noch einmal frühstücken wir gemeinsam, dann heißt es Abschied nehmen. Auf der individuellen Heimreise begleiten uns unsere Erinnerungen an diesen Klassiker unter den Motorradreisen.