Reiseverlauf – Mallorca

Tag 1:

Individuelle Anreise zum Treffpunkthotel in Valence (Frankreich) bis 18.00 Uhr

Unsere Motorradreise in den Sommer beginnt im französischen Valence. Bei einem leckeren Abendessen lernen wir uns kennen und stimmen uns beim anschließenden Tourbriefing auf die vor uns liegende Motorradreise ein, die uns Fahrspaß unter südlicher Sonne verspricht.

Bei Anreise mit dem Pkw besteht die Möglichkeit, am Hotel kostenlos und sicher zu parken.

Übernachtung: Hotel Kyriad, Valence

Tag 2:

Valence – Barcelona ca. 500 km

Nach dem Frühstück heißt es Weiterfahrt Richtung Süden mit Ziel Barcelona, für diesen Streckenabschnitt nutzen wir die Autobahn. In der Hauptstadt Kataloniens erwartet uns bereits die Nachtfähre zur Einschiffung nach Palma de Mallorca.

Übernachtung: in 2- Bett Innenkabinen während der Fährpassage

Tag 3:

Palma – Fincahotel im Süden Mallorcas, ca. 180 km

Am frühen Morgen legt die Fähre auf der Sonneninsel an und wir nehmen nach der Ausschiffung die ersten Meter der Insel unter die Räder.  Seeluft macht hungrig und so genießen wir nach kurzer Fahrt unser Frühstück bei mediterranem Klima. Gestärkt, unter südlicher Sonne, erkunden wir den Süd-Osten Mallorcas. Der 542 Meter hohe Puig de Randa, der das Kloster Randa beherbergt, ist schon von weitem sichtbar. Nach der serpentinenreichen Anfahrt werden wir mit einem wunderbaren Blick über die mallorquinische Ebene von Palma bis Alcudia belohnt. Im weiteren Streckenverlauf erwartet uns die Region Migjorn mit seinem südländischen Charme, bevor wir über Campos, auch bekannt für seine Windmühlen, auf abwechslungsreichen Straßen Richtung Hotel fahren.

Übernachtung: Fincahotel der gehobenen Klasse

Tag 4:

Tagestour „zum Treffpunkt der Winde“ Cap de Formentor, ca. 240 km

Cap de Formentor, die eindrucksvolle Steilküste mit seinen spektakulären Ausblicken am östlichen Ende der gleichnamigen Halbinsel, die Mallorquiner nennen sie auch Treffpunkt der Winde, ist unser heutiges Tagesziel. Quer durch das Zentrum der Urlaubsinsel erleben wir auf ausgewählten Strecken die Schönheiten dieser Region, bis uns die Küstenstraße von Alcudia über Port de Pollenca den Blick auf das Cap frei gibt. Nach diesem einmaligen Naturschauspiel  führt uns der weitere Tourverlauf  mitten in das Tramuntana Gebirge zum beschaulich gelegenen Kloster Lluc. Von hier aus cruisen wir wieder nach Süd-Osten, um am frühen Abend die Annehmlichkeiten unseres Hotels zu genießen.

Übernachtung: Fincahotel der gehobenen Klasse

Tag 5:

Tagestour Mallorquinische Alpen, ca. 260 km

Ein besonderes „fahrerisches Schmankerl“ wartet heute im Westen der Insel auf uns. Der Coll de Soller, ein 497 Meter hoher Gebirgspass in der Serra de Tramuntana, mit seinen 17 % Steigung und rund 36 Kurven und zahlreichen Spitzkehren, bietet uns höchsten Fahrspaß.  Gefolgt von der Sa Calobra, dieses Meisterstück der Straßenbaukunst wurde vom italienischen Ingenieur Antonio Paretti geplant und 1932 ausgeführt. Fast von jeder Stelle der Straße sind vier Straßenbänder zu sehen, ein Fotomotiv der Extraklasse. Dieses Straßenwirrwarr gipfelt im Krawattenknoten mit der 270 Grad-Kurve. Entlang der Südküste erreichen wir am frühen Abend unser Hotel.

Übernachtung: Fincahotel der gehobenen Klasse

Tag 6:

Tagestour entlang der Ostküste nach Porto Cristo und San Salvador, ca. 160 km

Heute erkunden wir die Region Llevant, an der östlichen Inselseite gelegen. Hügel und Berge, fruchtbare Felder, Steilküsten mit eingelagerten Buchten und Sandstrände erwarten uns auf engsten Raum, bis wir die Hafenstadt Porto Cristo erreichen und wir das „Leben“ in der  Altstadt bei einer Tasse  Kaffee genießen. Ein weiterer Höhepunkt sind Mallorcas Höhlen. Sie sind Zeugnis der Veränderung des Meeresspiegels, der vor tausenden von Jahren stattfand. Ihre sonderbare Schönheit begeistert noch heute…. Die seit vielen Jahrhunderten bekannten Tropfsteinhöhlen von Cuevas de Arta zählen zu den eindrucksvollsten Höhlensystemen der Insel. Bevor wir den erlebnisreichen Tag bei einem Glas Wein im Hotel ausklingen lassen, genießen wir die gigantische Aussicht auf dem Puig de Sant Salvador bis hin zur Küste von Portocolom.

Übernachtung: Fincahotel der gehobenen Klasse

Tag 7:

Tagestour zur unbekannten Westseite der Insel, ca. 260 km

Nach dem Frühstück ist die weniger bekannte, aber nicht minder schöne Westseite der Insel unser Tourziel. Über das Hinterland von Palma genießen wir auf herrlichen Motorradstraßen über Sant Elm und Santa Ponsa die Landschaft, bevor wir entlang der Küstenstraße unseren Ausgangspunkt wieder erreichen.

Übernachtung: Fincahotel der gehobenen Klasse

Tag 8:

Fincahotel – Palma – zum Fährhafen Palma – (Nachtfähre nach Barcelona) ca. 80 km

Heute lassen wir es ruhig angehen… der Tag steht zur freien Verfügung… Am späten Abend fahren wir zum Fährhafen in Palma und nutzen die Nachtfähre nach Barcelona.

Übernachtung: in 2- Bett Innenkabinen während der Fährpassage

Tag 9:

Barcelona – Valence,  ca. 500 km

Nach dem Ausschiffen in Barcelona fahren wir nach Valence in Frankreich. Für diesen Streckenabschnitt nutzen wir wieder die Autobahn.

Übernachtung: Hotel Kyriad, Valence

Tag 10:

Valence, individuelle Abreise

Nach dem Frühstück individuelle Abreise der Teilnehmer