Reiseverlauf – Costa Brava

Tag 1:

Anreise von Lörrach nach Valence in Frankreich

Unsere Reise in den sonnigen Süden beginnt um 09.00 Uhr in Lörrach im Südwesten Baden-Württembergs und führt uns über Besancon und Dole nach Valence. Hier ­genießen wir erstmals beim Abendessen die französische Küche und stimmen uns auf das vor uns liegende Abenteuer unter der Sonne Spaniens ein.

Treffpunkt: Die Gäste, die mit Ihren Motorrädern eine weitere Anreise nach Lörrach zu bewältigen haben, bieten wir eine Vorübernachtung in Lörrach an. Diese ist nicht im Reisepreis inbegriffen. Anreise mit dem Pkw: Abstellen des Pkw ist während des Tourzeitraums möglich.

Tag 2:

Valence – Montpellier – Narbonne zur Costa Brava (ca. 500 km)

Die „Wilde Küste“, wie der nordöstlichste Streifen der spanischen Mittelmeerküste auch genannt wird, ist unser heutiges Etappenziel. Nach dem Mittagessen tauchen wir in die Schönheit der Iberischen Halbinsel ein. Die raue, katalanische Küstenlandschaft mit ihren sich scheinbar unendlich dahinwindenden Straßen bietet uns einen ersten Eindruck auf die vor uns liegenden Tagestouren – kurz gesagt, Fahrgenuss pur! Wir sind angekommen im Paradies der Biker und die Annehmlichkeiten unseres luxuriösen Tourhotels runden diesen herrlichen Tag ab.

Tag 3:

Tagestour – Die schönste Küstenstraße Spaniens und das ­unbekannte Katalonien (ca. 230 km)

Einen schöneren, fahrerischen Einstieg in den sonnigen Tag, als die Küstenstraße zwischen Tossa de Mar und St. Feliu, kann sich ein Biker nicht wünschen. Die Eifel daheim, Passstraßen in den Alpen oder die Sierra auf Mallorca – alles nur ein Vorgeschmack auf das, was uns an der Costa Brava an Highlights erwartet. Unzählige Serpentinen, rauf und runter und herrliche Ausblicke auf das Meer und die Küste säumen unsere Route.
Szenenwechsel – Das katalanische Hinterland. Traumhafte und kaum befahrene Straßen führen uns zu unserem Tourhotel, das wir am Spätnachmittag wieder erreichen. Der Kellner erwartet uns bereits mit einem kühlen „Stiefelbier“ und der gesellige Abend kann beginnen.

Tag 4:

Tagestour – Vorküstengebirge und abenteuerliche Naturparks (ca. 270 km)

Kaum Mitstreiter auf der einsamen Straße. Richtung Norden die Pyrenäen vor Augen, cruisen wir entlang des Signalberges, wie der Gebirgszug Montseny auch genannt wird… Zeit für eine Kaffeepause. Inmitten des Naturparks, umgeben von Wäldern mit uraltem Baumbestand werden wir mit einem unbeschreiblichen Panoramablick belohnt. Begleitet von der Schönheit und Vielfalt dieses Landstrichs mit seinen unzähligen, mittelalterlichen Kirchen und Burgen treffen wir am späten Nachmittag wieder in ­unserem Tourzentrum ein.

Tag 5:

Katalonien pur und Benediktinerabtei Santa Maria de Montserrat (ca. 280 km)

Nach dem Frühstück führt uns unser Roadbook auf einsamen Landstraßen Richtung Nordwesten, weit in das katalonische Hinterland. Dort erwartet uns die im Jahr 1025 gegründete, weit über die Grenzen Spaniens hinaus bekannte Benediktinerabtei Santa Maria de Montserrat, was auf katalanisch „gesägter Berg“ bedeutet. Das Kloster liegt auf 721 Meter Höhe im Sandsteingebirge, das Teil des Vorküstengebirges ist. Auf einer spektakulären, kurvenreichen Straße erreichen wir das Wahrzeichen Kataloniens. Nach einer Besichtigung der Abtei und natürlich nach unzähligen tollen Fotos fahren wir auf idyllisch gelegenen Provinzstraßen Richtung Mittelmeerküste zu unserem Hotel zurück.

Tag 6:

Tagestour Kataloniens schönste Kurven (ca. 220 km)

Nationalparks wie an der Perlenschnur aufgereiht, wunderschön, einsam und erschlossen von Straßen, wie für Motorradfahrer gemacht – ein Biker-Eldorado der Extraklasse. So kann man den Landstrich nördlich der Costa Brava bis südlich der französischen Pyrenäen am besten beschreiben. Diese über Jahrhunderte geprägte, ländliche Region hat ihren ursprünglichen Charme behalten. Verschlafene Dörfer, Panoramaausblicke, spektakuläre Kurven und nicht zuletzt die katalanische Gastfreundschaft prägen diese Tagestour im sonnigen Süden Europas.

Tag 7:

Fahrfreier Tag, relaxen und mehr…

Relaxen am Strand mit einem kühlen Drink, die letzten Tage voller Abenteuer und Fahrspaß unter südlicher Sonne Revue passieren lassen… Wer es nicht so ruhig mag, für den organisieren wir gerne Ausflüge in die Umgebung.

Tag 8:

Tagestour – atemberaubende Küstenstraßen (ca. 240 km)

Heute erleben wir wieder Landschaft und Küstenstraßen aus einem Guss. In Anlehnung an die Küste „kurven“ wir Richtung Norden bis zum Rand der katalanischen Küstengebirgs­kette. Bevor uns das südländische Treiben von Tarragona, der uralten Römerstadt am Mittelmeer erreicht, bevorzugen wir die beschaulichen Straßen rund um die Metropole. Bezaubernde Landschaften mit südländischem Flair führen uns wieder zu unserem Ausgangspunkt – unserem Tourzentrum am Mittelmeer.
Beim Abendessen und einem guten, spanischen Wein klingt dieser erlebnisreiche Tag aus.

Tag 9:

Costa Brava – Montpellier – Narbonne – Valence – (ca. 500 km)

Ein Motorradurlaub der Extraklasse geht langsam zu Ende. Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von einer Motorradregion, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird. Unsere Tagesetappe führt uns wieder in unser Zwischenhotel in Valence.

Tag 10:

Valence – individuelle Heimreise

Nach dem Frühstück individuelle Heimreise, gerne gemeinsam, nach Lörrach.

Für Gäste, die bei der Rückreise eine Übernachtung in Lörrach wünschen, bieten wir diese gerne an. Diese ist nicht im Reisepreis inbegriffen.