Reiseverlauf – Schottland

Tag 1:

Individuelle Anreise zu unserem Starthotel in Minden

Das Abenteuer beginnt, auf in die Highlands! Atemberaubende, magische Landschaften, imposante Burgen und Schlösser und vieles mehr warten auf uns. Unser Motorradabenteuer beginnt in Minden (Nordrhein -Westfalen). Beim gemeinsamen Abendessen haben wir Gelegenheit uns kennen zu lernen und natürlich schon einmal ausführlich auf die kommenden Tage einzustimmen.

Übernachtung: gutes Mittelklassehotel in Minden

(Diese Hotelkosten sind nicht im Reisepreis inbegriffen, alternativ ist die Eigenanreise zum Fährhafen in Amsterdam möglich)

Tag 2:

Minden nach Amsterdam (ca. 340 km) anschl. Fährüberfahrt nach Newcastle

Frisch gestärkt machen wir uns auf den Weg in das Venedig des Nordens, wie Amsterdam auch genannt wird.  Mit dem bekannten Spruch der Schotten „wenn dir das Wetter nicht gefällt, warte 10 Minuten, dann ändert es sich“ stimmen wir uns auf die Highlands ein. Soll heißen, dauerhaft schlechtes Wetter ist in Schottland zumal im Monat Mai sehr selten.

Fähraufenthalt: Übernachtung und Abendessen auf der Fähre

Tag 3:

Lowlands von Newcastle nach Perth (ca. 290 km)

Nach einem ausgiebigen Frühstück auf der Fähre starten wir nach Norden entlang der Küste. Nach etwa 190 km erreichen wir Edinburgh und haben Zeit, uns die Altstadt und natürlich Edinburgh Castle anzusehen. Von Calton Hill, hier steht auch das schottische National Monument und das Nelson Monument, bietet sich ein grandioser Ausblick auf die Altstadt.

Nach diesem fotografischen Highlight erwartetet uns eine abwechslungsreiche Streckenführung bevor wir unser Tagesziel Perth erreichen. Hier besuchen wir Scone Palace mit dem Stone of Scone, dem Krönungsstein der schottischen Könige. Nach so viel Geschichte genießen wir das Abendessen im Hotel und lassen den Tag bei einem Bier oder Whisky ausklingen.

Übernachtung: gutes Mittelklassehotel in Perth

Tag 4:

Highlands von Perth nach Aberdeen (ca. 280 km)

Heute steigen wir in die Highlands ein. Durch das bergige Herz dieser rauhen Landschaft führt die höchste, öffentliche Straße Schottlands, die Snow Roads Scenic Route. Sie führt uns teilweise auf Single Tracks, durch den Cairngorm National Park. Unvergessliche Eindrücke und Sehenswürdigkeiten, wie Balmoral Castle, teilweise entlang des Whisky Trail bis zu einer der bekanntesten Destillerien Glenfiddich, werden uns begeistern. Hier können wir bei einer Führung Einblicke in die Kunst der Whiskyherstellung gewinnen und uns im Cafe mit Whiskykuchen und Kaffee stärken, bevor wir weiter nach Aberdeen fahren.

Übernachtung: gutes Mittelklassehotel in Aberdeen

Tag 5:

Highlands pur – von Aberdeen nach Inverness (ca. 320 km)

Das Roadbook führt uns heute entlang der Küste über Pennan, bekannt durch den Film „Local Hero“, zurück in den Cairngorm National Park. Vorbei an kleinen, urigen Destillerien, durch idyllisch gelegene Dörfer zum Urquard Castle, wo wir vielleicht Nessie, das Ungeheuer vom Loch Ness treffen. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Tagesziel Inverness. Hier besuchen wir die Altstadt mit dem Victorian Market, bevor wir die Annehmlichkeiten unseres Hotels genießen.

Übernachtung: gutes Mittelklassehotel in Inverness

Tag 6:

Der Highlander und die Isle Of Skye (ca. 320 km)

Der erste Teil der Strecke führt uns teilweise auf schmalen, anspruchsvollen Singletracks nach Applecross, bevor wir den bekanntesten „Pass Schottlands“, den Bealach na Bà überwinden. Anschließend erwartet uns in Dornie die Burg von Connor McLeoud, dem Highlander zur Besichtigung. Wir cruisen über die beeindruckende Skye Bridge, auf die Isle Of Skye, entlang der schroffen Steilküste zu unserem Tagesziel Flodigarry.

Übernachtung: gutes Mittelklassehotel in Flodigarry

Tag 7:

Zurück in die Highlands (ca. 270 km)

Durch die faszinierende Landschaft der Isle Of Skye geht es zur wohl bekanntesten Destillerie der Insel Tallisker, die wir uns bei einer Pause ansehen können. Wir verlassen die Isle Of Skye mit der Fähre in Armadale, um wieder die Highlands zu edrleben. Schon nach kurzer Fahrt erreichen wir Glenfinnan, wo wir mit etwas Glück den Hogwarts Express über das Viadukt fahren sehen können. Der grandiose Blick über Glenfinnan Monument ist ein Fotomotiv der Extraklasse.

Entlang des Loch Linnhe führt uns die Etappe nach Glencoe, wo wir im Hotel den Tag ausklingen lassen.

Übernachtung: gutes Mittelklassehotel in Glencoe

Tag 8:

Lowlands und Nordengland (ca. 300 km)

Wir verlassen die Highlands auf unserer Route durch den Trossach National Park. Entlang des größten Sees Schottlands, dem Loch Lommond folgen wir auf gut ausgebauten Straßen dem einsamen Nordengland nach Gretna Green, einem verträumten Hochzeitsdorf. In der Schmiede, nahe des Hotels, geben sich Paare immer noch das Ja-Wort.

 Übernachtung: gutes Mittelklassehotel in Gretna Green

Tag 9:

Yorkshire Dales und Sherwood Forest (ca. 330 km)

Über die traumhaften Single Tracks der Yorkshire Dales führt unser Weg in den Sherwood Forest, mit etwas Glück treffen wir den legendären Helden, Robin Hood. Kurze Zeit später erreichen wir Nottingham, wo wir auf dem Weg in unser Hotel noch kurz beim Sheriff von Nottingham, in Nottingham Castle, einen Besuch abstatten.

 Übernachtung: gutes Mittelklassehotel in Nottingham

Tag 10:

Zurück zur Küste, Nottingham – Canterbury (ca. 410 km)

Unsere heutige Etappe führt uns zwischen Hügeln und durch Heckenwege, bis wir den Norden Londons erreichen. Hier besuchen wir auf einen Kaffee das weltberühmte Ace Cafe, den vielleicht bekanntesten Bikertreffpunkt Europas. Danach führt uns die „Stadtrundfahrt“ durch London, vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie Big Ben oder Tower Bridge, über die Zig Zag Road bis zu der alten Kirchen- und Studentenstadt Canterbury mit seiner schönen Altstadt. Bei einem guten Whisky lassen wir den Tag ausklingen.

Übernachtung: gutes Mittelklassehotel in Canterbury

Tag 11:

Heute heißt es Good Bye England, Canterbury – Dover – Dünkirchen – Minden (ca. 340 km)

Nach kurzer Fahrt erreichen wir Dover mit seinen weltbekannten Kreideklippen, hier überqueren wir den Kanal nach Dünkirchen mit der Fähre. Anschließend führt uns unser Weg wieder zurück zu unserem Ausgangshotel in Minden. Eine Motorradreise, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird liegt hinter uns…

Übernachtung: gutes Mittelklassehotel in Minden

 (Diese Hotelkosten sind nicht im Reisepreis inbegriffen, alternativ ist die individuelle Heimreise nach Ankunft in Dünkirchen möglich.

Tag 12:

Individuelle Abreise

Nach 12 erlebnisreichen Tagen heißt es  „Abschied nehmen“! Nach dem Frühstück individuelle Heimreise der Tourteilnehmer.

Die Entfernungsangaben sind ca. Angaben und können abweichen!