Island 2019/07 Reiseverlauf2018-12-02T13:44:06+00:00

Reiseverlauf – Island

Tag 1:

Individuelle oder gemeinsame Anreise zum Starthotel im Raum Rendsburg bis 18.00 Uhr

Unsere Abenteuerreise Insel aus Feuer und Eis beginnt im Süden Deutschlands. Von unserem Firmensitz in Windberg reisen wir gemeinsam oder individuell nach Norden zu unserem Starthotel im Raum Rendsburg. Den Abend lassen wir beim gemeinsamen Abendessen und viel Vorfreude auf die kommenden Tage ausklingen.

Übernachtung im Raum Rendsburg

Tag 2:

Rendsburg – Aalborg ca. 430 km

Bei einem gemütlichen Abend lernen wir uns kennen und stimmen uns bei einem  ausführlichen Briefing auf die bevorstehenden Wochen ein. Nach einem ausgiebigen Frühstück führt uns die Tagesroute weiter nach Norden. Wir verlassen Deutschland westlich von Flensburg und reisen über den Grenzübergang Ellund nach Dänemark ein. Autobahnabschnitte und landschaftlich reizvolle Motorradstrecken führen uns zu unserem Tagesziel in die Region Nordjütland.

Übernachtung im Raum Aalborg

Tag 3:

Aalborg – Hirtshals Fährhafen ca. 70 km

Heute heißt es Abschied nehmen vom Festland. Nach kurzer Anreise erreichen wir den Fährhafen in Hirtshals, wo uns die unter dänischer Flagge fahrende M/S Norröna bereits erwartet. Wir legen um 09.30 Uhr mit Kurs Island ab – eine faszinierende Seereise über knapp 860 Seemeilen ca. 1600 km liegt vor uns. An Bord genießen wir die Annehmlichkeiten des Schiffs und lassen beim abendlichen Buffet den Tag Revue passieren.

Übernachtung auf der M/S Norröna

Tag 4:

Tag auf See

Die Färöer, eine autonome, zur dänischen Krone gehörenden Inselguppe, liegt vor uns. Am Vormittag legen wir in der Hauptstadt Torshavn kurz an. Von Bord aus bietet sich für den Hobbyfotografen die Möglichkeit, einzigartige Aufnahmen zu machen. Im weiteren Tagesverlauf können wir das Freizeitangebot der Fähre, wie Fitnessraum, Innenpool oder Sauna nutzen oder einfach an Deck die Seereise genießen. Am Abend lassen wir bei einem Glas Wein und Buffet den Tag ausklingen.

Übernachtung auf der M/S Norröna

Tag 5:

Seydisfjördur – Husavik –  Myvatn ca 320 km

Am frühen Vormittag erreichen wir unseren Zielhafen Seydisfjördur im Osten Islands. Unser Roadbook führt uns nach Norden über Egilsstadir zum Dettifoss, dem mächtigsten Wasserfall im Nordosten Islands mit einer Fallhöhe von 44 Meter. Eine atemberaubende, wüstenähnliche Landschaft mit vielen weiteren Anlaufpunkten begleiten uns zu unserem Hotel in der Region Husavik.

Übernachtung und Frühstück in Myvatn

Hotel: Icelandair Hotel Myvatn

Tag 6:

Tagestour rund um Region des Myvatn See ca. 100 km

Heute ist Feuer angesagt! Über Hochtemperaturgebiete, brodelnde Schlammlöcher, bizarren Lavaformationen  führt uns unser Roadbook zum Naturbad Myvatn, auch Lagune des Nordens genannt. Hier haben wir die Möglichkeit, ein original Island-Bad zu nehmen. Wasser aus Naturquellen mit einer Temperatur zwischen 30 und 40 Grad warten hier auf uns. Ein unvergessliches Erlebnis…

Übernachtung und Frühstück in Myvatn

Hotel: Icelandair Hotel Myvatn

Tag 7:

Myvatn – Grundarfjördur ca. 400 km

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel wartet bereits das erste Highlight des Tages, der imposante Godafoss-Wasserfall bei Pingeyjarsveit, ein Fotomotiv, dass seinesgleichen sucht. Nach diesem Naturschauspiel geht es weiter zum 60 km langen  Fjords Eyjafjördur. An dessem Fuße sich Akureyri, die Hauptstadt des Nordens, befindet. Ein Torfbauernhof in Glaumbaer, der zum Museum umgestaltet wurde, gibt uns Einblicke in die Geschichte des Landes. Nach dem Ausflug in die Vergangenheit warten wieder fantastische Landschaften und Küstenstraßenabschnitte, wie für Biker gemacht, auf uns. Von Weitem begrüßt uns die Halbinsel Snaefellsness mit dem 1446 Meter hohen Gletscher, der den 700.000 Jahre alten Stratovulkan bedeckt.

Übernachtung und Frühstück in Grundarfjördur

Hotel: Framnes Grundarfjördur

Tag 8:

Grundarfjördur – Reykjavik ca. 270 km

Reykjavik, die nördlichste Hauptstadt der Welt ist heute unser Tagesziel. Vorbei an der größten Heißwasserquelle der Insel, dem Deildartunguhver (westlich der Straße 50 gelegen) mit einem Ausstoß von 180 Liter und 100 Grad heißem Wasser pro Sekunde – ein Naturschauspiel der Extraklasse erwartet uns hier. Zum Tagesabschluss umrunden wir noch den malerischen Walfjord, bevor wir in unserem Hotel in Reykjavik eintreffen.

Übernachtung und Frühstück in Reykjavik

Hotel: Klettur, Reykjavik

Tag 9:

Golden Circle, Secret Lagoon, Vik, ca. 320 km

Weiter geht’s zunächst wieder nach Nordosten zum Golden Circle, die rund 300 km lange Ringstraße, die alle Sehenswürdigkeiten wie auf einer Perlenschnur aufgereiht bietet (bei etwas Glück sind auch die Nordlichter zu sehen). Im Nationalpark Thingvellir bestaunen wir den Grabenbruch der beiden auseinanderdriftenden Kontinentalplatten. Weiter zum Geysirgebiet mit der aktiven Springquelle Strokkur, die alle 5-10 Minuten eine kochend, heiße Fontäne bis zu 20 Meter in die Luft schießt. Die Route führt uns zum wohl schönsten Wasserfall Islands, der Gullfoss, er wird auch goldener Wasserfall genannt und bietet ein einzigartiges Fotomotiv. In Fludir besteht die Möglichkeit zum Besuch der Secret Lagoon, einer kleinen Badelagune. Den erlebnisreichen Tag rundet der Besuch des Skogafoss im Süden ab. Einer Sage nach, ist hinter dem Wasserfall ein Schatz versteckt.

Übernachtung und Frühstück im Raum Vik

Hotel: Icelanair Hoitel Vik

Tag 10:

Vik – Höfn – Gletscherlagune ca. 260 km

Auf der Fahrt von Vik nach Höfn ist Eis angesagt. Vorbei an schwarzen Sandflächen in das Wandergebiet Skaftafell im Nationalpark Vatnajökull, dem größten Gletscher Europas. Wir besuchen die Gletscherlagune Jökulsarlon, wo wir mit dem Amphibienboot zwischen den Eisbergen bis zum Gletscher fahren. Gegen Abend erreichen wir unser Tagesziel Höfn.

Übernachtung und Frühstück in Höfn

Hotel: Hotel Höfn

Tag 11:

Höfn – Faskrudsfjördur ca. 220 km

Unser heutiges Tagesziel führt uns in die Fjordgebiete von Ostisland. Spektakuläre Aussichten sind garantiert. In Stödvarfjördur besteht die Möglichkeit, in Petras Steinmuseum eine private Steinsammlung ohnegleichen zu besichtigen.

Übernachtung und Frühstück in Faskrudsfjördur

Hotel: Fosshotel Eastfjords, Faskrudsfjördur

Tag 12:

Faskrudsfjördur – Seydisfjördur ca. 80 km

Am frühen Morgen geht es zurück nach Seydisfjördur, wo die M/S Norröna bereits zur Einschiffung wartet. Am späten Vormittag legt die Fähre mit Kurs Dänemark – Hirtshals ab.

Übernachtung auf der M/S Norröna

Tag 13:

Tag auf See

Wie bereits auf der Hinfahrt, genießen wir nach dem Frühstück die Annehmlichkeiten des Schiffes und lassen uns vom Bordpersonal verwöhnen. Nach einem entspannten Tag an Bord lassen wir beim Abendessen, das wie gewohnt als Buffet bereitsteht, den Tag ausklingen.

Übernachtung auf der M/S Norröna

Tag 14:

Hirtshals – Raum Rendsburg ca. 420 km

Ankunft der Fähre in Hirtshals und Weiterfahrt durch Dänemark in den Raum Rendsburg zu unserem Hotel.

Übernachtung im Raum Rendsburg

Tag 15:

Individuelle Heimreise der Teilnehmer

Nach dem Frühstück beginnt unsere Abreise.