Reiseverlauf – Erzgebirge bis Isergebirge

Tag 1:

Anreise in unser Starthotel Nähe Marienberg (Erzgebirge)

Eintreffen am Hotel bis 18.00 Uhr.

Beim Abendessen lernen wir uns kennen und stimmen uns beim anschließenden Tourbriefing auf die vor uns liegende Dreiländereck- Motorradreise ein.

Bei der Anreise mit dem Pkw stehen Parkplätze für die Dauer der Motorradreise am Hotel zur Verfügung.

Übernachtung: Nähe Marienberg (Erzgebirge)

Tag 2:

Kurvenspaß vom Erzgebirge bis ins Tschechische Decin, ca. 250 km

Unsere Tagesetappe führt uns durch die ursprüngliche Landschaft des Erzgebirges und Tschechiens. Im Komotauer Land, im Nordwesten Böhmens, erwarten uns nicht nur unzählige Geschichten und abgelegene, kurvenreiche Straßen – natürlich „wedeln“ wir ausgiebig zwischen den Grenzen Deutschlands und der andersartigen Grenzlandschaft Tschechiens. Der Fichtelberg darf im Tourverlauf nicht fehlen. Mit seinen 1.215 m, der höchste und einer der schönsten Berge Ostdeutschlands belohnt uns mit einer einzigartigen Aussicht und gibt uns einen Vorgeschmack auf das vor uns liegende Motorradrevier der kommenden Tage.

Übernachtung: Decin (Tschechien)

Tag 3:

Natur pur an der Elbe und im Elbsandsteingebirge, ca. 270 km

Nach dem Frühstück begleitet uns die Elbe durch das malerische Elbsandsteingebirge und lädt uns zu dem ein oder anderen Fotostopp ein. Wir cruisen durch den sorbischen Teil Sachsens…   wie die Fahrt durch eine Modelllandschaft ziehen die mit viel Liebe zum Detail restaurierten Umgebindehäuser der Sorben an uns vorbei. Nach dieser Bilderbuchlandschaft verlassen wir Tschechien und überqueren die Grenze nach Polen. Das Kloster Hejnice in Nordböhmen, eingerahmt von malerischer Natur, weist uns den Weg zur Wittichbaude. Diese über 100 Jahre alte, urige Gaststätte lädt uns zur Brotzeit mit regionalen Köstlichkeiten ein. Frisch gestärkt steht uns die unberührte Natur des Isergebirges Spalier. Wir genießen die verwinkelten Bikerstraßen im Wechsel mit atemberaubenden Aussichtspunkten. Nach diesem Hochgenuss des Bikens erwartet uns unser Hotel in Liberice, das in historischen Gemäuern untergebracht ist.  Nach einem Tag, gespickt mit vielen Erlebnissen, lassen wir die historische Architektur der Altstadt von Liberice, ehemals Reichenberg auf uns wirken.

Übernachtung:  Liberice

Tag 4:

Erlebnis Bikerhöhle und Kurvenwedeln: Durch die Sächsische Schweiz nach Dresden, ca. 160 km

Der Fernsehturm des Ještěd ist von der Stadt aus bereits zu sehen und bietet uns nach kurzer Fahrt eine einzigartige 360 Grad Panoramaaussicht auf das nordböhmische Jeschkengebirge. Ein letzter Blick und wir starten Richtung Zwittetal, das seinem Namen dem idyllischen Flüsschen Svitava (Zwitte) verdankt. Gigantische Sandsteinfelsen türmen sich auf und beherbergen eine Motorradhöhle – der Clou, denn die Höhle ist bis zum Tresen mit dem Motorrad befahrbar. Lass dich überraschen… Ein weiterer Höhepunkt unserer Motorradreise – die Bastei. Diese bekannte Felsformation in der Sächsischen Schweiz bietet uns eine weite Aussicht ins Elbtal und Elbsandsteingebirge. Nach diesen einmaligen Fotomotiven treffen wir in „Florenz“ an der Elbe ein. Hier erleben wir die wechselhafte Geschichte Dresdens bei einer exklusiven Stadtführung, die wir beim Abendessen in der Altstadt ausklingen lassen.

Übernachtung: Dresden

Tag 5:

Von Dresden ins beschauliche Erzgebirge, ca. 170 km

Wir lassen die Stadt hinter uns und starten Richtung Norden zur Moritzburg. Das ehemalige Jagddomizil des Herzogs Moritz ist wohl das schönste Wasserschloss Sachsens und bietet uns ein einzigartiges Fotomotiv. Nach diesem Augenschmaus schwenken wir nach Süden und lassen die Bikerstraßen des Freistaates Sachsen auf uns wirken… bis wie aus dem Nichts die Vorzeigebobbahn der ehemaligen DDR vor uns liegt. Natürlich lassen wir uns dieses Bauwerk nicht entgehen und wechseln vom Bike zum „Rennschlitten“. Ein Hauch von Olympia liegt in der Luft… Und kurvenreich geht´s weiter bis uns unser Hotel im Herzen des Erzgebirges mit einem kühlen Getränk wieder erwartet.
Die Tage vergehen wie im Flug und eine facettenreiche Motorradreise liegt hinter uns, die uns noch viel Gesprächsstoff beim abendlichen Beisammensein garantiert.

Übernachtung: Nähe Marienberg (Erzgebirge)

Tag 6:

Abreisetag

Noch einmal frühstücken wir gemeinsam, dann heißt es Abschied nehmen. Auf der individuellen Heimreise begleiten uns unsere Erinnerungen an die zurückliegende Tour durchs sächsische Erzgebirge und Nordböhmen.